„Im stillen Betrachten bin ich ganz.“

Sabine Gschwind